Mai 2017

Das Musiktheaterstück „Kuckuck im Koffer“ wird von der Deutschen Oper Berlin in die dritte Spielzeit übernommen. Die neuen Termine für 2017-2018 werden bald unter http://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/production/kuckuck-im-koffer.1095047 zu finden sein.

Februar 2017

Im Februar nimmt Matthias Kaul für das Studio für akustische Kunst des WDR sein neues Hörstück „ … my Snare Drum gently weeps“ auf.

Januar 2017

Matthias Kaul arbeitet in nächster Zeit an einem „ Songbook for Snare Drum“ Es handelt sich dabei um eine Sammlung von ca. 8 bis 10 kurzen Kompositionen für Snare Drum und ebenso um eine Häufung seltener Spieltechniken.

November 2016

Mutable Music (New York) hat Matthias Kaul beauftragt ein neues Stück für den Bariton Thomas Buckner und das Ensemble L’ART POUR L’ART zu schreiben.

September 2016

Es entstehen neue Kompositionen für Astrid Schmeling, für den WDR (Studio für akustische Kunst) und für die Schola Heidelberg.

August 2016

Matthias Kaul kuratiert die nächsten 3 Jahre das Musik 21 Festival in Niedersachsen

Mai 2016

Im KDG, dem „Lexikon Komponisten der Gegenwart“, gibt es jetzt eine äußerst akribische Darstellung der Arbeit von Matthias Kaul, nebst detaillierter Werkliste. Das KDG aus der „edition text + kritik“ ist ein umfassendes und einzigartiges Werk zu den wichtigsten internationalen Komponistinnen und Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts

April 2016

Im Auftrag der Schola Heidelberg schreibt Matthias Kaul ein Stück für das Ensemble Aisthesis. Die Uraufführung ist für 2018 geplant.

März 2016

In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift „ Musiktexte“ ist eine Besprechung von Matthias Kauls CD „Cage after Cage“ so wie ein Artikel über die CD-Verpackungskonzepte von Wolfgang Kahle und Matthias Kaul zu finden.

In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift „NZFM“ erscheint ein Artikel über die Konzertreihe „ZuHören in Winsen“, geschrieben von Leonie Reinecke.

In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift „Positionen“ erscheint ein Interview mit Matthias Kaul (geführt von Barbara Eckle) über seine Produktion „Cage after Cage“.

Februar 2016

Am 29. März 2016 sendet Deutschlandradio Kultur von 00.05-01.00 Uhr einen Beitrag über die l’art pour l’art-Konzertreihe „zuHören in Winsen“

Im Juni 2016 ist Matthias Kaul mit L’ART POUR L‘ART zu Gast in Tiflis/Georgien und wird dort Workshops und Konzerte geben.

Januar 2016

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „nzfm“ ist ein ausführliches Interview mit Matthias Kaul zu lesen. Weitere Informationen und Bestellung über http://www.musikderzeit.de/

Dezember 2015

Im Frühjahr 2017 wird in Padova, Italien, die Uraufführung eines neuen Werks von Matthias Kaul für Sopran, Bass und Percussion stattfinden.

Das Netzwerk „Neue Musik Baden-Württemberg“ hat Matthias Kaul als „musikalischer Stadtschreiber“ nach Kirchheim / Teck eingeladen. Im Oktober 2016 wird das Ergebnis der „Schreiberei“ dort aufgeführt.

November 2015

Das Festival Heidelberger Frühling hat Matthias Kaul beauftragt ein Stück für die Sopranistin Sarah Maria Sun und den Schlagzeuger Johannes Fischer zu schreiben. Die Uraufführung wird am 09.04.2016 sein.

Oktober 2015

In der Publikation „Musik und Bildung 4/2015“ des Schott-Verlags erscheint ein Artikel über Matthias Kauls Stück „Amadeu Antonio Kiowa“. Bestellung und Information über: www.schott-musikpaedagogik.de

Juni 2015

Die von Matthias Kaul eingespielte CD „Cage after Cage2“ mit Solowerken von John Cage erscheint bei Wergo im September 2015 und ist dann auch hier im Shop erhältlich.

Mai 2015

Das Landesjugendensemble für Neue Musik Berlin hat Matthias Kaul beauftragt ein Stück für Horn solo und Kammerorchester zu komponieren. Die Uraufführung ist geplant für 14. November 2015 in Berlin.

April 2015

In den kommenden Ausgaben von „Positionen“, „Seiltanz“ und „NZfM“ sind Besprechungen der CD „some kind of way out of here“ zu lesen.

März 2015

In der Sendung „Die neue Platte“ stellt Leonie Reineke am 8. März 2015 auf Deutschlandfunk die CD „some kind of way out of here“ mit Werken von Matthias Kaul vor. www.deutschlandfunk.de/matthias-kaul-ein-hang-zum-abgedrehten.727.de.html?dram:article_id=313636

Die Uraufführung des Musiktheaterprojekts „ Schattenhaft“ der Kompositionsklasse L’ART POUR L’ART. ist am 20. März um 19.30 Uhr in Hannover, im Ballhof II (dem Nebenhaus der Staatsoper).Folgeaufführungen gibt es am 21. März um 19.30 Uhr und 22.März, schon um 18.00 Uhr. Weitere Informationen und Karten unter: http://www.staatstheater-hannover.de/oper/index.php?m=309&f=03_werkdetail&ID_Stueck=360&ID_Vorstellung=2794

Februar 2015

Im Rahmen des Upgrade Festivals in Donaueschingen vom 15.-17.Mai 2015 gibt Philipp Schaeffler einen Workshop über das Konzept Amadeu Antonio Kiowa von Matthias Kaul. Information und Anmeldung unter: www.upgrade-donaueschingen.de

Januar 2015

Die neue CD des Ensembles L’ART POUR L’ART „ Some kind of way out of here “ mit Ensemblemusik von Matthias Kaul ist für den Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik nominiert worden.

Der 2. Band der Sammlung Prinzhorn "ungesehen und unerhört“, ist erschienen. Das aufwendig gestaltete Kompendium ist mit 4 CD's des KlangForum Heidelberg bestückt. Dort ist auch die Vokalkomposition „fremd bestimmt“ von Matthias Kaul veröffentlicht. In dem Band ist außerdem ein ausführlicher Artikel von Horst Scholz über das Stück zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Amadeu Antonio Kiowa
HOME
HIS STORY
DATES
COMPOSITIONS
INSTRUMENTS
INSTRUMENTS
CDS
REACTIONS
REACTIONS
LINKS
FEEDBACK
EMAIL